Launch von Photobox Fulda

Bei den letzten Webseiten habe ich meistens ein Frontend-Framework, wie Foundation, Bootstrap oder Bourbon eingesetzt. Das Framework wird dann soweit aufgeräumt, dass nur noch alle wirklich genutzten Elemente in die endgültige CSS-Datei eingebunden werden. Ein Grid gehört natürlich immer dazu. Aber auch ein Grid versucht alle möglichen Situationen abzudecken. Oft wird nur ein kleiner Teil des Funktionsumfang des Grid genutzt und es werden Teile des Grids geladen, die auf der Webseite nicht benötigt werden.

Da das Layout von der Webseite für die Photobox Fulda einfach aufgebaut ist, ist bei dieser Webseite auf ein externes Grid-System verzichtet worden. An den Stellen, an denen ein Grid benötigt wird, kommt Flexbox zum Einsatz. Mit dieser recht neuen CSS-Technologie lässt sich ein einfaches Grid schnell umsetzen und man spart dabei einige unnötige Zeilen Code. Dadurch wird die Seite kleiner und kann somit auch schneller geladen werden.

Die Webseite baut auf das CMS Kirby auf. Das Panel von Kirby ist auf die Ansprüche für diese Webseite angepasst, um die Inhalte der Webseite einfach zu verwalten. Text und Bilder lassen sich einfach hinzufügen oder austauschen.

Die Webseite ist in die Liste der Referenzen aufgenommen.

Schaut doch mal bei der neuen Seite von Studio 32 vorbei.

Zur Webseite von Photobox Fulda

Vermutlich verwendest du einen veralteten Browser. Da diese Website auf moderne Technik setzt, benötigst du einen aktuellen Browser, um diese Website richtig darzustellen.